– Höchste Schutz- und Hygienemaßnahmen und nur 1-2 Kunden auf 150qm – Hier klicken für den aktuellen Status

Die Neujahrschallenge für 2022: Gut Cleanse – Erfahre, wie du diese Ernährungsweise sinnvoll umsetzen kannst

Das neue Jahr ist immer ein guter Zeitpunkt für eine neue Challenge und um deinem Körper mal wieder etwas Gutes zu tun.

Vielleicht fühlst du dich schon länger abgeschlagen oder müde, hast Verdauungsprobleme, deine Haut ist unrein und du weißt schon gar nicht mehr, was du dagegen tun sollst, weil du schon Vieles probiert hast.

Eine Möglichkeit, deinen Körper wieder auf Vordermann zu bringen, könnte der Gut Cleanse sein.

 

Was ist Gut Cleanse und warum solltest du es ausprobieren?

 

Gut Cleanse ist eine sogenannte Darmentgiftung- oder reinigung. Sie ist eine Chance, dein Darmmikrobiom in seinen ursprünglichen und natürlichen Zustand zurückzuversetzen, in dem ein harmonisches Gleichgewicht zwischen verschiedenen Bakterienarten hergestellt wird, damit dein Körper in einen gesunden Ausgangszustand zurückkehrt.

„Reinigung“ bedeutet im Wesentlichen das Entfernen bestimmter Lebensmittelgruppen, die mit bakteriellen Überwucherungen und Entzündungsmarkern verbunden sind wie raffinierter Zucker, komplexe Kohlenhydrate, Alkohol, bestimmte Früchte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Sojaprodukte, Wurzelgemüse und künstliche, verarbeitete Produkte.

Wir sagen nicht, dass diese Lebensmittel „schlecht“ sind und für immer vermieden werden sollten, sie sind nur die häufigsten Lebensmittel, die mit Ungleichgewichten, Entzündungen und anderen Reaktionen in deinem Körper korrelieren.

Indem du sie etwa einen Monat lang entfernst und du dich auf entzündungsärmere Nahrungsmittel umstellst, gibst du dem Körper die Möglichkeit, sich zurückzusetzen und das System zu erneuern.

Darmreinigungen von Parasiten und Pilzen haben bei vielen Patienten Probleme mit chronischen Schmerzen, Entzündungen, Verdauungsproblemen, Energiemangel und Unterernährung behoben.

 

Wie funktioniert der Darm eigentlich?

 

Bevor du mit der Umstellung deiner Ernährung beginnst, solltest du immer genau wissen, wie dein Körper funktioniert und was deine Diät eigentlich bewirken soll. Daher macht es Sinn, zunächst zu erläutern, wie dein Darm eigentlich funktioniert.

In deinem Darm befinden sich sogenannte Mikroben. Mikroben beziehen sich auf Bakterien, Viren, Pilze und andere Mikroorganismen, die im menschlichen Körper vorkommen. Billionen davon besetzen das Innere des Darms und auf der Haut. Darmmikrobiom ist der medizinische Begriff für die Mikroben, die in einem bestimmten Teil des Dickdarms, dem Blinddarm, vorkommen.

Es gibt bis zu 1000 Bakterienarten im Darmmikrobiom eines Individuums. Bakterielle Zellen im Körper überwiegen die menschlichen Zellen um etwa 10 Billionen. Während die meisten Arten für unsere Gesundheit von Vorteil sind, sind bestimmte Arten die Ursache von Entzündungen und Krankheiten. Zusammen bilden diese Mikroben das Darmmikrobiom, das eine wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit spielt.

Im Laufe unseres täglichen Lebens kommen wir mit einer Vielzahl von Bakterien, Parasiten und vielen anderen guten und schlechten Organismen in Kontakt. Diese können in unserem Essen, auf Gegenständen, die wir bei der Arbeit oder im Fitnessstudio berühren, oder sogar in der Luft sein.

Wenn diese Wesen in unser System eindringen oder wir ein Ungleichgewicht zwischen den einzelnen „guten“ und „bösen“ Bakterien entwickeln, kann dies zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, entweder von den Organismen selbst oder von unseren Körperreaktionen, wenn wir versuchen, sie zu eliminieren.

Das Entstehen von Parasiten und Pilzbefall im Körper zeigt sich in einer Vielzahl von Symptomen. Die häufigsten können Schuppen, juckende Ohren, Bauchbeschwerden und Hauterkrankungen wie Ekzeme und Ringelflechte sein.

Leider hindern viele unserer Gewohnheiten und die falsche Ernährung, die wir treffen, unseren Körper daran, seine Arbeit zu tun, sodass diese Krankheitserreger gedeihen und in unseren Körper eindringen und weiteren Schaden anrichten können. Deshalb solltest du mit deiner Ernährung und den Nährstoffen, die du deinem Körper zuführst, viel mehr Sorgfalt walten lassen, als dir vielleicht bewusst war.

 

Wie genau gehst du nun also beim Gut Cleanse vor?

 

Die Darmreinigung ist im Wesentlichen ein eingeschränkter Ernährungsplan, bei dem wir empfehlen, hochwertige Lebensmittel (Fleisch und Gemüse) zu essen und auf Lebensmittel zu verzichten, die Parasiten, Pilze und Bakterien ernähren können, die Entzündungen verursachen.

Es beinhaltet den Verzicht auf fast alle Kohlenhydratquellen, damit du die Aufnahme und Verwertung von Zucker im Darm einschränken kannst, um sicherzustellen, dass du die schlechten Bakterien nicht mehr ernährst und den Mikrobiomspiegel wieder in einen harmonischeren Zustand bringst.

Zunächst führst du den Entgiftungsprozess durch, gefolgt von einem Wiederherstellungsprozess. Das heißt kurz gesagt „Schlechtes raus, Gutes rein.“

Bei der 2-wöchigen Entgiftung beginnst du zunächst mit 1-3 reinen Fastentagen. Dabei darfst du nur bestimmte Säfte und Knochenbrühe in 3 Mahlzeiten am Tag trinken. Danach startest du wieder mit leichter, gesunder Kost.

Der anfängliche Entgiftungsprozess kann unangenehm sein, da du bestimmte Lebensmittel und Prozesse einschränkst, auf die sich dein Körper verlassen hat, was dazu führt, dass dein Körper in Form von „Stress“ aufschreit.

Während der ersten Tage und sporadisch während der 4 Wochen kannst du mit Heißhunger auf einige deiner normalen Fertiggerichte oder Snacks rechnen.

Es könnte auch sein, dass du in den ersten 4 Wochen eine gewisse Stuhlunregelmäßigkeit bemerkst, während dein Körper entgiftet und sich anpasst. Es ist sehr wichtig, zu jeder Zeit, aber besonders in dieser Zeit, gut hydratisiert zu bleiben. Es könnten des Weiteren auch Stimmungs- und Energieschwankungen auftreten.

Dies liegt daran, dass in deinem System zig Millionen bakterielle und parasitäre Organismen absterben. Dein Körper wird die Krankheitserreger systematisch zerstören und eliminieren, was zu Beschwerden, Blähungen, Niedergeschlagenheit und Reizbarkeit während des Prozesses führt.

Denke daran, dass dies alles Teil des Prozesses ist.

Wenn du das Programm unterbrichst, lasse dich nicht entmutigen. Komm einfach wieder auf Kurs und setze das Programm nach bestem Gewissen fort. Alle positiven Veränderungen, die du einführst, sind besser, als die Reise gar nicht erst anzufangen.

 

Bevor es losgeht, solltest du folgende Dinge beachten:

 

  1. Erstelle eine Einkaufsliste und stelle sicher, dass du alles hast, was du brauchst.

 

  1. Informiere dich ausgiebig über die Ernährungsform und deinen Körper im Zusammenhang

 

  1. Erstelle dir einen Speiseplan für die Woche

 

  1. Kaufe dein Essen ein und beginne mit der Zubereitung.

 

Jetzt überlegst du sicher, was du denn alles einkaufen sollst. Im Folgenden findest du eine Liste von Lebensmitteln, die du essen darfst und welche du nicht essen solltest, um deinen Darm nicht zu gefährden.

 

Was du während dem Gut Cleanse essen darfst:

  • Bio-Fleisch: Rind, Lamm, Huhn, Pute
  • Fisch und Meeresfrüchte: Lachs, Forelle, Schellfisch, Garnelen, Schalentiere usw. Wähle nach Möglichkeit Wildfang.
  • Eier: Wähle Eier aus Freilandhaltung, Weidehaltung oder mit Omega-3 angereicherte Eier.
  • Gemüse wie: Brokkoli, Grünkohl, Paprika, Zwiebeln, Karotten, Tomaten etc.
  • Ingwer, Knoblauch, Kurkuma, rohe Karotten
  • Früchte: Grüne Äpfel, Zitronen, Limetten, Avocados, Grapefruits, Tomaten und Kokosnüsse
  • Gesunde Fette und Öle: Natives Olivenöl extra, Kokosöl, Avocadoöl, Hanföl, Schmalz, Entenfett
  • Ghee, Butter, Kokosjoghurt, biodynamischer Rohjoghurt Salz und Gewürze: Meersalz, Knoblauch, Kurkuma, Rosmarin etc.
  • Kräutertee, Mineralwasser, Rohsaft, Knochenbrühe und Kokoswasser

 

Besonderes Detox-Food, was deinen Darm bei der Reinigung unterstützt:

 

  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Petersilie
  • Chili
  • Brunnenkresse
  • Sellerie
  • Seetang

 

Was du während dem Gut Clenase nicht essen solltest:

  • Zucker, Süßigkeiten, Milchschokolade, Marmeladen, Fruchtaufstriche, Säfte
  • Alkohol, Erfrischungsgetränk, Bitter, Kaffee und koffeinhaltige Produkte: (Ziele darauf ab, deinen Körper einen Monat lang zu entgiften und deine Nebennieren zu entlasten)
  • Brot, Nudeln, Getreide, Reis, Gebäck, Reis und Mehl, Chia: Umfasst Brot und Nudeln, Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste usw.
  • Rohe Nüsse, Hülsenfrüchte, Bohnen und Samen (einschließlich Flohsamenschalen)
  • Nussbutter (Nutella, Erdnussbutter)
  • Milchprodukte
  • Gluten (Weizenbrot, Couscous, Nudeln, Roggen, Dinkel)
  • Wurstwaren (Speck, Wurstwaren, Salami usw.)
  • Frühstückszerealien, Konserven, Chips, Kekse, Gebäck, Muffins usw.)
  • Obst: Trauben, Wassermelone, Ananas und alle süßen Früchte.
  • Pommes, Burger, frittierte Speisen
  • Margarine, handelsübliche Dressings, Saucen, künstliche Farbstoffe, Aromen, Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker & gehärtete Fette
  • Wurzelgemüse einschließlich; Champignons, Zwiebeln, Kartoffeln und Süßkartoffeln.
  • Soja oder Sojaprodukte, Nüsse und Samen, Süßungsmittel (Xylit oder Mönchsfrucht okay)
  • Farben und Aromen, Konserven (Bio-Tomaten aus der Dose und Tomatenmark)

 

Ich weiß, das klingt alles sehr viel. Daher solltest du nicht Hals über Kopf starten und dir Hilfe holen, wenn du die Darmreinigung unbedingt angehen möchtest. Diese 5 Tipps können dir weiterhin helfen, am Ball zu bleiben.

 

5 weitere Tipps für den Erfolg von Gut Cleanse:

 

  1. Nimm dir Zeit beim Essen und kaue dein Essen ausreichend

 

  1. Übe dich in Achtsamkeit und genieße deinen Prozess

 

  1. Achte besonders in der ersten Phase auf deine Energie und übertreibe es nicht mit dem Training – Manchmal ist weniger mehr!

 

  1. Fokussiere dich darauf, was du von der Challenge gewinnst und nicht auf das, was du verpasst

 

Wenn du nun interessiert daran bist, zum neuen Jahr einmal eine Grundreinigung deines Körpers durchzuführen und dich richtig zu challengen, sprich uns gerne an!

Wir haben Ernährungsplanbeispiele und weitere Tools, die dich dabei unterstützen können, dass deine Ernährungsumstellung ein voller Erfolg wird.

 

Quellenangaben:

  • Body by Brando (2021): „Gut Cleanse“.
Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen. Wenn du Lust auf deine eigene Transformation hast, vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch zum Personal Training. Als qualifizierter Personal Trainer in Frankfurt am Main erkläre ich dir, wie ich dich an dein Ziel bringe.

Dennis Naab, 

Sportwissenschaftler,
liz. Personal Trainer und Gründer
von Mainperformance Personal Training. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
In 12 Wochen wünschst du dir, du wärst heute gestartet.
Buche jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch für dein Personal Training.
×

Schreibe uns eine Whatsapp Nachricht

×