fbpx

Der komplette Leitfaden für einen optimalen

Refeed Tag

Erhöhe deinen Leptinspiegel mit Refeed Tagen und durchbreche Plateaus beim Körperfettabbau

Ich bin kein Freund des Begriffs „Cheat Meal“ oder „Cheat Day“. Es geht um einen gesunden Lifestyle und nicht darum sich 6 Tage in der Woche zu quälen, um sich dann mit Fastfood vollzustopfen.

Was ist Leptin?

Leptin ist ein unheimlich wichtiges Hormon, welches primär am Glukosestoffwechsel und weniger am Fettstoffwechsel bzw. am Eiweißstoffwechsel beteiligt ist. Das ist einer der Gründe, warum der Großteil der Kalorien bei einer Refeed Mahlzeit oder einem Refeed Tag aus Kohlenhydraten stammen sollten.

Es gibt Experten, die sagen, dass vor allem schnelle Kohlehydrate dafür sorgen, dass der Leptinspiegel schnell und stark ansteigt. Ich halte diese Aussage jedoch für nicht ganz korrekt und verweise hierbei lieber auf Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index.

Beispiel: Ein Porridge mit Whey und einer Banane ist eine perfekte Refeed Mahlzeit, da diese schnelle, moderat schnelle und langsam zu verdauende Kohlenhydrate sowie einfach zu verdauendes Eiweiß enthält.

Obst, abgesehen von einem Apfel, oder einer Hand voll Beeren sollte jedoch nicht auf der Liste stehen. Fruktose hat nachweislich einen sehr geringen Effekt auf den Leptinspiegel.

Wann solltest du einen Refeed Tag einfügen?

Es gibt nicht den einen Zeitpunkt in einer Diät, an dem ein Refeed Tag vorgenommen werden sollte. Es kommt immer darauf an, wie deine Körperkomposition ist, wie hoch deine Magermasse ist und wie hoch dein Trainingsvolumen ist. Das ist der Zeitpunkt, an dem ein wirklich guter Trainer Gold wert ist.

Du solltest bereits schlank sein, mit leeren Glykogenspeichern und du solltest dich sogar etwas ausgelaugt fühlen. Dies wird nicht in den ersten Wochen deiner Transformation der Fall sein, außer du beginnst diese bereits in einem relativ schlanken Zustand.

Wenn du dich fragst, ob du in einem Zustand bist, in dem du dir einen Refeed Tag oder eine Refeed Mahlzeit verdient hast- dann hast du ihn dir wahrscheinlich verdient.

Ein gutes Beispiel dafür ist Hagen. Zum Ende seiner Transformation war Hagen das ein oder andere Mal etwas ausgelaugt und ich habe das Feuer in seinen Augen immer seltener erkennen können. Er wurde mit jedem Training müder und erschöpfter, sodass ich ihn eines Tages fragte was er denn in dieser Phase gerne am liebsten essen würde. Es kam wie aus der Pistole geschossen: „Pizza!“.

Ich schickte ihn also heim und sagte ihm, dass er sich seine Lieblingspizza zubereiten soll- mit extra viel Käse.

In der nächsten Woche kam er voller Energie, er stellte persönliche Rekorde bei fast allen Übungen auf und senkte seinen Körperfettanteil von 14% auf 12,1%.

Neugierig geworden? Dann vereinbare jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch und starte deine eigene Erfolgsgeschichte!

Über den Autor:

Dennis Prokopjew ist Gründer und Headcoach von Mainperformance Personal Training- dem Personal Training Studio in Frankfurt, wenn es um erfolgsorientiertes Personal Training geht. Während seiner langjährigen Karriere als Sportwissenschaftler und lizensierter Personal Trainer konnte Dennis Prokopjew sein Know- How in über 5000 Stunden qualitativ hochwertigem 1:1 Training vermitteln und zahlreiche Kunden auf ihrem Weg zu mehr Lebensqualität und Wohlbefinden begleiten.

Dein persönlicher Fitness Coach Frankfurt
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Echtes Training – echte Ergebnisse

Vereinbare jetzt dein kostenloses Erstgespräch

Abonniere den Mainperformance Newsletter