– Höchste Schutz- und Hygienemaßnahmen und nur 1-2 Kunden auf 150qm – Hier klicken für den aktuellen Status

5 Tipps, für ein unverwüstliches Immunsystem

Erst hatte es unser Immunsystem monatelang mit der COVID-19-Pandemie zu tun und nun scheinen sehr viele von einer Erkältung und Grippe betroffen zu sein.

Vielleicht merkst du auch schon, dass du langsam wieder mehr auf dich achten musst, weil alle um dich herum anfangen zu kränkeln.

 

Aber warum treten Grippewellen gerade zu dieser Jahreszeit am meisten auf?

 

Die Viren, die eine klassische Influenza auslösen, können bei kalter und trockener Luft besser überleben. Zudem halten wir uns bei kälteren Temperaturen häufiger in Gebäuden mit anderen Menschen auf als an der frischen Luft, wo das Ansteckungsrisiko weitaus geringer wäre.

Aktuell tragen wir zwar nahezu überall Masken, wenn wir unter Menschen in Räumen unterwegs sind, allerdings erlauben uns die Lockerungen doch wieder mehr Kontakt zu anderen, was unser Körper während des Lockdowns nicht gewöhnt war.

Um das Risiko, an einer Grippe zu erkranken, zu verringern, solltest du ein gesundes Immunsystem haben.

Hier sind ein paar Tipps aufgelistet, um ein unverwüstliches Immunsystem aufzubauen:

 

1. Schlafe ausreichend und vermeide Stress

 

Schlaf ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Unzählige Studien haben gezeigt, dass Schlafmangel eine Vielzahl negativer hormoneller Probleme verursacht und zuletzt ein stark geschwächtes Immunsystem hervorruft. Du bist am meisten erschöpft und anfällig für Erkältungen, wenn du zu wenig geschlafen hast und der Körper nicht richtig regenerieren konnte.

Auch zu viel Stress führt dazu, dass der Körper dauerhaft unter Spannung steht und weniger Abwehrkräfte aufbauen kann. Achte daher darauf, dass du dir im Alltag genügend Ruhephasen gönnst. Oftmals ist es schwer, unter den vielen wöchentlichen Terminen Ruhe zu finden und manchmal kommen auch unvermeidbare Dinge dazwischen. Ein wenig vorbeugen kannst du aber, wenn du deine Woche genau im Voraus planst und deine Ruhe- und Freizeitphasen fest bestimmst.

 

2. Trinke genug

 

Der Rachen, genauer gesagt die Mandeln, sind die erste Barriere, die vor Viren schützen sollen und für ein gesundes Immunsystem arbeiten. Stelle sicher, dass du viel Wasser trinkst, da ein trockener Hals dazu führen kann, dass in der Luft übertragene Krankheitserreger schneller in den Körper gelangen.

Außerdem zerlegt Wasser die einzelnen Bestandteile aus der Nahrung und unterstützt unsere Zellen bei der Aufnahme und Verteilung von Vitaminen, Enzymen, Mineralien und Spurenelementen im Körper.

 

3. Verwende die richtigen Supplements

 

Wir empfehlen insbesondere diese zwei Supplements für ein starkes Immunsystem:

 

  • YPSI MultiMineralComplex mit Zink

 

Alle Mikronährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe übernehmen Aufgaben auf zellulärer

Ebene. Mikronährstoffe haben einen Einfluss auf die Energieproduktion, die Erholung, den Schlaf und die entzündungshemmenden Prozesse im Körper. Daher ist es wichtig, Mikronährstoffe in Form vom MultiKomplex zu sich zu nehmen, um das Immunsystem optimal zu stärken.

 

  • Vitamin D

 

Neben Vitamin C trägt auch Vitamin D zu einem gesunden Immunsystem bei. Die meisten unterschätzen, dass das Sonnenlicht alleine nicht ausreicht, um einen optimalen Vitamin-D-Spiegel zu generieren. Im Winter empfiehlt es sich erst recht, Vitamin D zusätzlich zu supplementieren.

 

Um deinen Vitamin D Bedarf herauszufinden, lohnt es sich, einen zertifizierten Vitamin D Test zu machen. Wir empfehlen „Cerascreen“. Den Teststreifen kannst du auf Amazon erwerben und anschließend die Blutprobenentnahme zuhause selbst machen. Danach kannst du den Teststreifen einfach ins Labor per Post einschicken. In wenigen Tagen bekommst du schon dein Testergebnis.

 

 

4. Ernähre dich gesund und ausgewogen

 

  • Esse vorwiegend unverarbeitete, frische Lebensmittel
  • Achte auf deine tägliche Zufuhr an Makro-und Mikronährstoffen. Um dies zu kontrollieren, verwende Apps wie MyFitnessPal zum Kalorientracken
  • Ersetze schlechte Kohlenhydrate wie Weißbrot und Nudeln durch vollwertige Kohlenhydrate wie Vollkornnudeln, Reis, Quinoa und Süßkartoffeln
  • Esse ausreichend Gemüse und 1-2 Sorten Obst pro Tag
  • Achte zusätzlich auf eine ausreichende Proteinzufuhr. 2-3 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht sollten das Minimum sein.

 

 

5. Bewege dich ausreichend

 

Regelmäßiges moderates Training und Bewegung sollen besonders vorteilhaft für die Stärkung des Immunsystems und die Verringerung des Infektionsrisikos sein. Besonders Ausdauersport im Freien unterstützt die Immunfunktion des Körpers. Aber auch nur, wenn du die richtige Funktionskleidung angepasst an die Temperaturen trägst!

Hier eignet sich der „Zwiebellook“. Zieh dich anfangs lieber etwas wärmer in mehreren Schichten an an, sodass du gegebenenfalls eine Jacke ausziehen kannst.

Durch Sport produziert der Körper mehr Abwehrzellen gegen Viren und Bakterien. Allerdings sollte man es hier auch nicht übertreiben und dem Körper genügend Ruhephasen zwischen den Trainingseinheiten gönnen. Bist du schon geschwächt, solltest du es unbedingt langsam angehen.

 

Fazit

Gerade zu dieser Jahreszeit ist es enorm wichtig, dass du auf dich Acht gibst und ein paar Dinge für dich und deinen Körper tust, die dein Immunsystem stärken und schützen. Durch Befolgung der einfachen Regeln wirst du dich garantiert besser fühlen und sagst automatisch den Viren den Kampf an.

Wenn es dich doch mal erwischen sollte, ignoriere dies auf keinen Fall. Eine verschleppte Erkältung, die du nicht richtig auskurierst, kann sich sehr lange ziehen. Höre deshalb auf die Signale deines Körpers, ruh dich rechtzeitig aus und bleibe zuhause, sodass du schnell regenerieren kannst.

 

Quellenangaben

  • RKI (2021). Warum treten Grippewellen immer im Winter auf? Abgerufen am 01.11.2021. Online verfügbar unter: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ02.html
  • Stern (2007). Stärkt Sport das Immunsystem? Abgerufen am 01.11.2021. Online verfügbar unter: https://www.stern.de/gesundheit/das-juengste-geruecht-staerkt-sport-das-immunsystem–3262532.html
Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen. Wenn du Lust auf deine eigene Transformation hast, vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch zum Personal Training. Als qualifizierter Personal Trainer in Frankfurt am Main erkläre ich dir, wie ich dich an dein Ziel bringe.

Dennis Naab, 

Sportwissenschaftler,
liz. Personal Trainer und Gründer
von Mainperformance Personal Training. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
In 12 Wochen wünschst du dir, du wärst heute gestartet.
Buche jetzt dein kostenloses Beratungsgespräch für dein Personal Training.
×

Schreibe uns eine Whatsapp Nachricht

×